Sonderanwendungen

Spezielle Materialien erfordern spezielle Aufbereitungstechnologien

Weg vom Nutzen-und-Wegwerfen, hin zum Wiederverwenden, mehrfach Nutzen und Weitergeben. Trotz stetig steigender Abfallmengen muss es gelingen, sinnvoll und nachhaltig mit Ressourcen umzugehen. Das gilt auch für zum Teil ungewöhnliche Materialien, bei denen man nicht unbedingt an die Wiederverwertung denkt wie z.B. Aluminiumfolie, Carbon, Windeln, Dämmwolle

Eine häufig unterschätzte Komponente steht ganz am Anfang einer jeden Wiederaufbereitung: der Schredder. Die vielfältigen Materialien haben die unterschiedlichsten mechanischen und thermischen Eigenschaften. Das Aufgabematerial weist verschiedene Verschmutzungsgrade auf und ist teilweise sogar störstoffbehaftet.

Hier einige Beispielbilder:

Aluminiumfolie

Batterien

Kabel

Carbon Fasern

Windeln

Matratzen

Medizinischer Abfall

Gipskarton

Weißblech

Aluminiumfolie

Batterien

Kabel

Carbon Fasern

Windeln

Matratzen

Medizinischer Abfall

Gipskarton

Weißblech

Die richtige Auswahl des Schredders ist Garant für die Prozessstabilität: hohe kontinuierliche Durchsatzleistung, homogene Korngrößenverteilung mit geringer Streuung. Aber auch die vorgeschalteten oder anschließenden Förder- und Lagersysteme tragen bei zu einer optimalen Aufbereitungsanlage. Vecoplan konfiguriert für Sie und die unterschiedlichsten Materialien ein perfekt abgestimmtes Konzept.

 Sprechen Sie unsere Experten der Anwendungstechnik an:

Cathrine Rekett
Leitung Anwendungstechnik - Geschäftsbereich Recycling | Waste

Sie möchten direkt Online Kontakt mit Vecoplan aufnehmen?
Dann nutzen Sie unser Online-Kontaktformular!

Ralf Rosenkranz
Leiter Anwendungstechnik - Geschäftsbereich Wood | Biomass

Sie möchten direkt Online Kontakt mit Vecoplan aufnehmen?
Dann nutzen Sie unser Online-Kontaktformular!

Vecoplan AG

Sie möchten direkt Online Kontakt mit Vecoplan aufnehmen?
Dann nutzen Sie unser Online-Kontaktformular!