• Vecoplan AG

Europe’s most modern and environmentally friendly plastics processing plant celebrates topping-off ceremony in Schwerin, Germany

VECOPLAN HydroDyn® washing technology – the beginning of a new generation in plastics recycling

Die FVH Folienveredelung Hamburg GmbH und Co. KG errichtet derzeit das modernste und umweltfreundlichste Werk zur Nutzung wertvoller Polyethylene in Folienabfällen bei der Herstellung hochreiner Polyethylen- Regranulate. Dabei werden in der Recyclinganlage Polyethylen-Kunststoffabfälle nach dem innovativen Verfahren der HydroDyn®- Waschtechnik gereinigt. Die Kunststoffabfälle werden in einem geschlossenen Wasserkreislauf so gereinigt, dass sie annähernd die Qualität von Neuware erreichen.

Die Recyclingtechnologie HydroDyn® ist ein neuartiges patentiertes VECOPLAN-Verfahren, mit dem auf Kunststoff anhaftenden Papieraufkleber und andere Verschmutzungen ohne Einsatz von Chemikalien entfernt werden können. Im Ergebnis werden hochwertige Polyethylen-Granulate (PE-Granulate) aus Folienabfällen gewonnen. Diese Granulate werden als Rohstoff für die Herstellung von neuen Produkten aus Re-Granulaten verwendet, beispielsweise für Folien.

„Das innovative Waschverfahren bietet geschlossene, umweltschonende Kreisläufe mit extrem reduziertem Wasser- und Energieverbrauch und dabei eine maximale, hochreine Polymerrückgewinnung“, sagt Stefan Kaiser, Leiter Geschäftsbereich Recycling der VECOPLAN AG. Es entstehen faktisch kaum Rejekte und Emissionen, da nahezu alle getrennten und gereinigten Stoffe wiederverwertet werden können.

Der erste Bauabschnitt der Recyclinganlage wird im Oktober 2015 in Betrieb genommen. Jährlich werden hier 20.000 Tonnen Kunststoff-Abfälle in wertvolle Rohstoffe umgewandelt. Der zweite Bauabschnitt mit weiteren 20.000 Tonnen Jahreskapazität soll 2017 in Betrieb gehen. „In Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin entstehen in der ersten Ausbaustufe 40 neue Arbeitsplätze. Mich freut besonders, dass dies Jobs im für unser Land wichtigen Bereich des verarbeitenden Gewerbe sind“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe beim Richtfest am Montag in Schwerin.

„Im Industriepark soll im ersten Schritt eine Produktionshalle mit Waschtechnik von etwa 90 Metern Länge sowie ein Rohstofflager entstehen“, so Glawe weiter. Insgesamt beläuft sich das Investitionsvolumen auf rund 18,6 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von 6,8 Millionen Euro. „Die Standortentscheidung für Schwerin fiel aufgrund der optimalen Lage zwischen Hamburg und Berlin. Die Region bietet die Nähe zu unseren Rohstoffen, nämlich Abfälle von Folien vor allem aus dem Verpackungsbereich“, erklärte Michael Hofmann, Geschäftsführer der FVH Folienveredelung Hamburg GmbH & Co KG.

Mit der Entscheidung für die VECOPLAN AG hat die FVH Folienveredelung Hamburg GmbH & Co KG einen starken Partner für das ambitionierte Projekt gefunden. Das zukunftsweisende System VECOPLAN HydroDyn® steht für hochwertiges, ganzheitliches und wirtschaftliches Kunststoffrecycling. Bereits 2016 sollen die Polyethylen-Regranulate unter der Markeecophoenixx auf den Markt gebracht werden und zur Herstellung von Müllbeuteln, Verpackungs- und Agrarfolien eingesetzt werden können.

News pr vecoplan FVH 2015
This website is using cookies
We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue without changing your settings, we'll assume that you are happy to receive all cookies on this website.
x