Geschichte • Grundstein unseres Erfolgs: Mut, Leidenschaft und Visionen. • Vecoplan AG

Grundstein unseres Erfolgs: Mut, Leidenschaft und Visionen.

Geschichte

Lange bevor Recycling auch im allgemeinen Bewusstsein an Bedeutung gewann, erkannten Irene Scheidweiler, Hans-Josef Leukel und Jürgen Musche den positiven Einfluss sinnvoller Wertstoffaufbereitung für die Zukunft. Mit viel unternehmerischem Mut und visionärer Kraft gründeten sie 1969 das Unternehmen VECOPLAN. Der Beginn eines bis heute zukunftsweisenden Unternehmens, das mittlerweile Tochtergesellschaft der M.A.X. Automation AG in Düsseldorf und – dank anhaltender Innovationskraft – weltweiter Marktführer der internationalen Rohstoff und Reststoff verwertenden Industrie ist.

VECOPLAN ist ein Akronym aus den Begriffen: VErkauf, COnstruction und PLanung.


Stufen der Vecoplan Unternehmensentwicklung:

  • 1969
    - Gründung des Unternehmens in Bad Marienberg/Westerwald
    - Erste Lieferungen an die Sägewerk- und Möbelindustrie
  • 1973
    - Auslieferung der ersten kompletten Holzrecyclinganlagen
  • 1978
    - Start der eigenen Produktion am Hauptfirmensitz in Bad Marienberg
  • 1989
    - Erfolgreicher Einstieg in die Recyclingmärkte Kunststoff, Papier und Abfall
  • 1995
    - Vecoplan wird Tochtergesellschaft der M.A.X. Automation AG/ Düsseldorf 
  • 1996
    - Überschreitung der 50-Millionen-DM-Umsatzmarke (25,6 Mio. €)
    - Eröffnung des Technikums (Tests für Kunden, Schulungen, F&E)
  • 1998
    - Der Exportanteil wächst auf über 50 Prozent
  • 1999
  • - Eröffnung der ersten Vertriebsniederlassung in den neuen Bundesländern
  • 2000
    - Gründung der US-Tochtergesellschaft Vecoplan LLC mit heutigem Sitz in Archdale/North Carolina 
  • 2001
    - Fertigstellung einer neuen Fertigungshalle mit 2.500 m²
    - Damit umfasst das Firmengelände eine Fläche von 24.000 m² 
    - Mit ca. 9.100 m² Produktions- und Lagerfläche und 2.500 m² Bürofläche
  • 2002
  • - Eröffnung des Verkaufsbüros in Österreich
  • 2004
    - Zukauf von weiteren Gebäuden (Werk 2) am Standort Bad Marienberg  
    - Das Firmengelände wächst auf 36.500 m² 

    - Mit ca. 14.000 m² Produktions- und Lagerfläche und 3.500 m² Bürofläche

  • 2007
    - Vecoplan wird AG
  • 2008
    - Gründung der UK-Tochter Vecoplan Limited mit Sitz in Birmingham

    - Gliederung der Vecoplan in die Unternehmensbereiche Holz und Recycling
    - Flankierung durch den Unternehmensbereich Service

  • 2012
    - Gründung der Tochtergeselschaft Vecoplan Iberica S.L. mit Sitz in Muniga - Bizkaia

Stufen der Vecoplan Technologieentwicklung:

  • 1971

    - Entwicklung des Trommelhackers mit Fliehkeil-Messerbefestigungssystem
    - Patentierung des Fliehkeil-Messerbefestigungssystem

  • 1982 
    - Markteinführung des kombinierten Be- und Entladeförderers für Schüttgutanlagen
    - Optimierung der Lagerung und Verladung von Sägewerkreststoffen 
  • 1984

    - Einführung des VAZ (Vecoplan Abfall-Zerkleinerer)
    - Patentierter, universell einsetzbarer Ein-Wellen-Zerkleinerer
    - Eine absolute Weltneuheit
    - Sichere Zerkleinerung von störstoffbelastetem Altholz (Schrauben, Beschläge etc.)

  • 1985 
    - Einführung eines frei schwingenden Plansichtersystems

    - Einführung einer frei schwingenden Siebanlage

  • 1989

    - Einführung des Universalrotors für Zerkleinerer
    - Für unterschiedliche Materialien kann nun ein Rotor verwendet werden
    - Patentierung des Universalrotors

  • 1992

    - Entwicklung des Flippers für Ein-Wellen-Zerkleinerer
    - Ein pneumatisch vorgespanntes Gegenmesser als Maschinenbruchsicherung
    - Erhöht die Betriebssicherheit und Verfügbarkeit bei stark kontaminierten Stoffströmen
    - Patentierung des Flippers

  • 1993

    - Entwicklung des Fremdgutabscheiders für zerkleinerte Verpackungsabfälle

  • 1996
    - Entwicklung eines Zwei-Wellen-Zerkleinerers mit Flipper 

  • 2001

    - Einführung eines Rotors für Kunstfasern und reißfeste Folien
    - Energieeffiziente Zerkleinerung von problematischen Reststoffen

  • 2003

    - Einführung eines Hochleistungs-Zerkleinerers zur industriellen
    - Aufbereitung von Haus- und Gewerbeabfällen

  • 2005

    - Einführung des HiTorc-Antriebs
    - Höherer Durchsatz, reduzierte Energie- und Wartungskosten bei erhöhter Betriebssicherheit
    - Patentierung des nahezu lautlosen HiTorc-Antriebs
    - Entwicklung einer Störstofferkennung für Zerkleinerer mit HiTorc-Antrieb

  • 2006 
    - Entwicklung des Tornado Zweiwellen-Vorbrechers mit aggressivem Schneidwerk
  • 2007
    - Einführung eines Zweiwellen-Vorbrechers mit HiTorc®-Antrieb
  • 2010
    - Einführung des EBS-Hochleistungs-Zerkleinerers VEBS
    - Speziell zur Gewinnung von Ersatzbrennstoffen aus Produktionsresten und -abfällen
    - Zur Energiegewinnung für die Zement- und Kraftwerkindustrie
  • 2011
    - Neuentwicklung VecoBELT – Rohrgurtförderer für Schüttgüter
  • 2013
    - Entwicklung VDS 800 zur digitalen Datenvernichtung
  • 2014

    - Entwicklung V-ECO Baureihe – Energieeffiziente und leistungsstarke
    - Zerkleinerungstechnologie für Kunststoffe

  • 2015
    - Einführung des Recycling- und Waschsystems VecoDyn

    - Erreichung eines 100% reineren Waschergebnisses gegenüber herkömmlichen Waschsystemen
    - Extrem kosteneffizient, höchste Wertschöpfung

  • 2016
    Einführung des Einwellenvorzerkleinerers VEZ 2500 T-V